“Mach dich, dein Team und deine Geschäftsidee fit. In der Startup School kannst du deine persönlichen Fähigkeiten, dein Geschäft und dein Produkt entwickeln.”

Im Oktober 2016 startete im Transfer- und Gründerzentrum (TUGZ) der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) erstmalig ein vollkommen neues Format – die Startup School. Der erste Durchgang der Veranstaltungen ist vorbei, Zeit zurückzublicken:

Es wurden 20 Seminare und Workshops durchgeführt, darunter erstmalig auch eine englischsprachige Startup School. Im Angebot waren verschiedenste Themen um Gründungsinteressierte aller Phasen anzusprechen: Das ideale Gründerteam, den ersten Kunden finden, Start small – finish big, der ultimative Gründerplan, Präsentation für Gründer, das erste Angebot und viele mehr.

Nicht nur Teams, die bereits aktiv an ihrer Gründungsidee arbeiten, konnten die Startup School besuchen, auch interessierte Studierende, die das Gründen als Karrierealternative für sich in Betracht ziehen, aber noch ohne eigene Geschäftsidee sind, haben das Angebot des TUGZ in Anspruch genommen. Zusätzlich wurden den Teilnehmenden der Startup School auch Experten-Workshops angeboten, wie z. B. eine Einführung in Ruby on Rails, Social Media oder einen Crashkurs in App-Entwicklung. Fünf externe Referenten haben die Startup School mit Input bereichert. Vielen Dank an Graham Horton, René Meye von vesputi, Katharina Bünger, Stefan und Tobias von uninow und Steffen Jany von KNO (Korrektur nach oben). Insgesamt über 60 Teilnehmende besuchten die verschiedenen Veranstaltungen, zwei Teilnehmer haben tatsächlich nur EINE Startup School verpasst.

Die Startup School und alle Referenten haben sehr gutes Feedback erhalten, exemplarisch soll hier die Meinung von Oliver Westphal von „Train your Town“ stehen:

Solltet Ihr eine Idee haben, Lust zu Gründen oder einfach nur so in die Gründerszene hineinschnuppern … Geht zur Startup School! Besser könnt Ihr nicht beraten werden ohne Verpflichtungen eingehen zu müssen. Die Veranstaltung ist interaktiv gehalten und wird nie langweilig. Besonders die familiäre Atmosphäre unter Gleichgesinnten hat dazu beigetragen, dass ich die Startup School jede Woche auf´s Neue herbeigesehnt habe.

Die Startup School wird natürlich fortgesetzt und startet im Sommersemester mit dem zweiten Durchgang.