Existenzgründer stehen vor vielen neuen Herausforderungen. Sie müssen ihre selbstständige Tätigkeit nicht nur an den Mann und die Frau bringen. Sie müssen sich auch amtlich anmelden und die Einkünfte in eigener Verantwortung versteuern. Bereits bei der Wahl der Rechtsform des Unternehmens sind wichtige steuerliche Fragen zu klären.

Welche Gewinnermittlungsarten gelten für Existenzgründer? Welche Ausgaben kann ich als Unternehmensgründer bei der Vorsteuer geltend machen? Welche Pflichten bestehen gegenüber dem Finanzamt? Worauf ist bei der Ausstellung von Rechnungen zu achten? Was gilt bei der Zuordnung des Firmenwagens zum Betriebsvermögen?

Über die berufliche Selbständigkeit und die Existenzgründung informieren die Steuerberater Ursula Budtke, Heike Pätz und Heiko Kästner vom Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt. Stellen Sie Ihre Fragen am Dienstag, den 20. Juni 2017, zwischen 10 und 12 Uhr unter der Telefonnummer: (0391) 532970.

Quelle: Volksstimme 19.6.2017