Magdeburg (ri) l Der Amu-Verband selbstständiger Frauen in Sachsen-Anhalt lobt dieses Jahr zum elften Mal einen Preis für erfolgreiche Firmenchefinnen aus. Bewerben können sich Gründerinnen, Unternehmerinnen oder Managerinnen aus ganz Sachsen-Anhalt. Bis zum 15. September kann die Bewerbung für den Unternehmerinnenpreis Sachsen-Anhalt 2017 online eingereicht werden. Unternehmerinnen können auch von anderen nominiert werden.

„Amu rückt die Unternehmerin und somit ihr Unternehmen in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Wir möchten uns damit bei den Managerinnen und Unternehmerinnen aus dem Land für ihr Engagement bedanken und sie für ihre herausragenden Leistungen würdigen“, sagt Traudel Gemmer, Präsidentin des Amu-Verbands.

Ehrungen werden in drei Kategorien vergeben

Der Unternehmerinnenpreis wird in drei verschiedenen Kategorien vergeben: für Unternehmen mit bis zu fünf Mitarbeitenden, für Unternehmen mit mehr als sechs Mitarbeitenden sowie als Managerinnenpreis für Führungsfrauen. Darüber hinaus vergibt das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt wieder einen Sonderpreis für Existenzgründerinnen.

Von der Jury bewertet werden u. a. besondere unternehmerische Leistung, herausragendes Engagement und innovative Geschäftsideen.

Der 11. Unternehmerinnenpreis Sachsen-Anhalt steht unter der Schirmherrschaft von Armin Willingmann, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt. Die Gala-Preisverleihung findet am 20. Oktober in den Lichthöfen von regiocom in Magdeburg statt. Zu den Preisträgerinnen der vergangenen Jahre gehören aus Magdeburg Flavia Hollburg von Flavias wilde Feinkost Magdeburg und Öhmi-Geschäftsführerin Sylvia Busch.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.amu-online.de im Internet.

Quelle: Volksstimme Magdeburg, 25. Juli 2017