Wiebke Rößler aus Landsberg (Saalekreis) ist „Gründerin des Jahres 2017“.  Minister Prof. Dr. Armin Willingmann (Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt) zeichnete die Geschäftsführerin der „vivo – ambulante Intensivpflege“ am 20. Oktober 2017 in Magdeburg mit dem Preis des Wirtschaftsministeriums aus. Die 31-jährige ausgebildete Krankenschwester hatte ihr Unternehmen im Oktober 2016 gegründet und beschäftigt derzeit rund 40 Menschen, die schwerstkranke Erwachsene und Kinder in deren häuslichem Umfeld pflegen und betreuen. Unterstützung beim Schritt in die berufliche Selbständigkeit erhielt Wiebke Rößler u.a. durch das vom Land geförderte „Servicezentrum für Existenzgründerinnen und Unternehmerinnen Sachsen-Anhalt“. Insgesamt acht Gründerinnen waren für den mit 1.000 Euro dotierten Preis des Wirtschaftsministeriums nominiert.

Neben der Auszeichnung für die „Gründerin des Jahres“ wurden zudem die „Unternehmerinnenpreise 2017“ des Verbands selbständiger Frauen in Sachsen-Anhalt e.V. (AMU) in drei Kategorien verliehen. Sie gingen an Anke-Kirsten Bodemann, Chefin der „KornLiebchen Vollkornspezialitätenbäckerei, Fladerie und Café“ aus Halle (Unternehmen bis 5 Mitarbeiter), Anika Fehse, Inhaberin der „Ulrich Fehse Transport, Handels-, Lagerungs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH“ aus Möser (Unternehmen ab 6 Mitarbeitern) sowie an Sandra Fischer, „Q-fin GmbH“ aus Magdeburg (Managerinnenpreis).