Chinas Kultur- und Kreativwirtschaft im Blickpunkt.

Magdeburgs Wirtschaftsbeigeordneter Rainer Nitsche wird am 19. Oktober 2018 die chinesische Stadt Shenzhen besuchen. Auf dem Programm stehen ein Besuch der modernsten Hightech- und Kulturbetriebe Chinas und die Teilnahme an der ersten internationalen Biennale zur Ölmalerei “Öffnung und Integration”. Der Besuch findet im Rahmen der diesjährigen Business-Partner-Reise vom 12. bis 21. Oktober in China statt, die von der Investitions- und Marketing-Gesellschaft des Landes Sachsen-Anhalt durchgeführt wird.

Mit dem Besuch in Shenzhen, dem Silicon Valley Chinas, verbindet Nitsche den Wunsch, erste Kontakte zur dortigen Kreativ- und Gründerszene herzustellen und den Dialog über Kooperationsmöglichkeiten mit Magdeburg zu eröffnen. “Vor dem Hintergrund der sich in Magdeburg schnell und vielfältig entwickelnden Gründerszene, insbesondere in den Bereichen Digitalisierung, Kommunikation und Kultur- und Kreativwirtschaft, bestehen beste Voraussetzungen für gute und erfolgversprechende Gespräche in Shenzhen”, erläutert der Wirtschaftsbeigeordnete. Er wird sich im Stadtbezirk Longgang über die modernsten Hightech- und Kulturbetriebe Chinas informieren und im Vorort Dafen an der ersten internationalen Biennale zur Ölmalerei “Öffnung und Integration” teilnehmen.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.