In den Lichthöfen der regiocom SE in Magdeburg fand am 18. Oktober 2019 die dreizehnte Preisverleihung des AMU Verbands selbstständiger Frauen Sachsen-Anhalt e.V. statt. Ausgezeichnet wurden Frauen aus Sachsen-Anhalt für ihren unternehmerischen Erfolg, ihr Engagement und ihre wirtschaftliche Leistung. Aus insgesamt 28 Bewerberinnen suchte sich die hochkarätige Jury die Gewinnerinnen aus.

Mit ihrem Restaurant Hochlieferant gewann Josephine Clemens aus Magdeburger den Preis in der Kategorie ab zehn Mitarbeiter*innen einen Geldwert von 2.000 Euro. Zudem bekamen alle drei Gewinnerinnen der Unternehmerinnenpreise eine Skulptur des polnischen Künstlers Prof. Dr. Martin Molenda überreicht.

In der Kategorie Solo-Unternehmerin gewann Frau Susanne Teich aus Wernigerode mit ihrer Schule für Yoga und Salutogenese ein Preisgeld von 1.000 Euro. In der Kategorie ein bis neun Mitarbeiter*innen überzeugte Frau Karin Beier mit ihrer Apenburger Landbäckerei die Jury und sicherte sich eine Prämie in Höhe von 2.000 Euro. Der Sonderpreis „Gründerin des Jahres 2019“ wurde vom Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt durch den Staatssekretär Dr. Jürgen Ude an Frau Constanze Hosp und Frau Nadine Podewski verliehen. Für ihr feingemacht Kunst & Design/Café in Halle (Saale) haben die Frauen ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro erhalten.