Im Beisein des Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, des Präsidenten der Fraunhofer-Gesellschaft, Prof. Reimund Neugebauer, und des Oberbürgermeisters der Stadt Magdeburg, Dr. Lutz Trümper, beging das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF in Magdeburg am 25.11.2019 die Grundsteinlegung für eine neue Forschungsfabrik im Magdeburger Wissenschaftshafen. Der Neubau erweitert das dort bereits bestehende Virtual Training and Development Centre VDTC des Instituts. Künftig sollen in dem Gebäudekomplex Wissenschaftler und Ingenieure des Fraunhofer IFF gemeinsam mit interessierten Unternehmen und Startups an der intelligenten, flexiblen Fabrik der Zukunft arbeiten.

»Hier wollen wir ganz praktisch erforschen, wie Fabriken aufgebaut sein müssen, damit wir künftig noch nachhaltiger und flexibler produzieren können. Wir wollen an der Frage arbeiten, wie sich der Mensch in die Produktion der Zukunft einfügt, wie beispielsweise Menschen und Roboter zusammenarbeiten und wie intelligent kommende Produktionssysteme sein werden. Selbstverständlich wird für uns auch das Thema Energieeffizienz und das Ziel der Klimaneutralität der Produktion von zentraler Bedeutung sein, denn die Fabrik der Zukunft muss ökologisch nachhaltig sein. Und wir wollen vor allem, dass solche neuen Technologien noch deutlich schneller in die Betriebe kommen, damit sie den Unternehmen im Alltag helfen und ihre Wettbewerbsfähigkeit stützen,« beschreibt Professorin Julia Arlinghaus, seit Oktober 2019 die neue Institutsleiterin des Fraunhofer IFF, die Vision der Forscher.

Die Investitionssumme für das neue Forschungszentrum beträgt 18,4 Millionen Euro. Die Mittel werden zu 50 Prozent von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bereitgestellt. Die übrigen 50 Prozent werden zu gleichen Teilen vom Land Sachsen-Anhalt und dem Bund getragen.

Die vollständige Pressemitteilung des Fraunhofer IFF können Sie hier lesen.

pm20191128-grundsteinlegung-fuer-neue-forschungsfabrik-in-magdeburg


© Viktoria Kühne, Fraunhofer IFF

Grundsteinlegung für das neue »Zentrum für kognitive adaptive Arbeitssysteme«. V.l.n.r.: Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Michael Schenk, ehem. Institutsleiter, Dr. Lutz Trümper, Oberbürgermeister Stadt Magdeburg, Prof. Julia Arlinghaus, Institutsleiterin Fraunhofer IFF, Prof. Reimund Neugebauer, Präsident Fraunhofer-Gesellschaft, Michael Rommel, Architekt.


© Viktoria Kühne, Fraunhofer IFF

Prof. Julia Arlinghaus präsentiert die digitale Vision von der intelligenten Fabrik der Zukunft.