Innovative Köpfe aus Wissenschaft und Wirtschaft sind aufgerufen, bis zum 11. März ihre Bewerbung für den Wettbewerb „IQ Innovationspreis Magdeburg“ einzureichen. Prämiert werden die besten innovativen marktfähigen Produkte, Verfahren und Dienstleistungen aus Magdeburg und der Region. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird von der Landeshauptstadt Magdeburg ausgelobt.

Der IQ Innovationspreis Magdeburg richtet sich an junge Unternehmer*innen, Gründer*innen, Studierende und Wissenschaftler*innen, die eine Innovation in den fünf Clustern
-Automotive,
-Chemie/ Kunststoffe,
-Energie/ Umwelt/ Solarwirtschaft,
-Informationstechnologie und
-Life Sciences

entwickelt haben und in Magdeburg und der Region ansässig sind. Bewerbungen können kostenfrei bis zum 11. März 2020 über das Online-Bewerbungsformular IQ-Mitteldeutschland eingereicht werden.

„Ziel ist es, die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Magdeburg in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken“, so der Wirtschaftsbeigeordnete Rainer Nitsche. „Daher lade ich alle innovativen Köpfe aus der Ottostadt herzlich dazu ein, am Wettbewerb teilzunehmen.“

specTelligence GmbH – Vom Gewinner zum gefragten Unternehmen
Dass die Gewinner*innen von der medialen Aufmerksamkeit profitieren, bestätigt auch Friedrich Melcher, Geschäftsführer der specTelligence GmbH. Die Ausgründung aus dem Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung gewann 2019 den Clusterpreis Informationstechnologie des IQ-Innovationspreises Mitteldeutschland für eine hochinnovative Technologie, die Spektralanalysen mit jedem Smartphone ohne zusätzliche Messgeräte ermöglicht.

Dazu Friedrich Melcher: „Gerade als junges Start-Up müssen wir uns am Markt neben etablierten Namen behaupten. Der IQ-Innovationspreis war für uns eine ideale Bühne, um die nötige öffentliche Aufmerksamkeit, aber auch fachliches Feedback zu unseren Entwicklungen zu erhalten. Zudem hat die Teilnahme am Wettbewerb auch unser Team näher zusammengebracht und den Blick für unser gemeinsames Ziel geschärft.“

Bewerber des lokalen Preises automatisch bundesweit dabei

Der oder die Gewinner*in des „IQ Innovationspreises Magdeburg“ erhält ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro, das von der Landeshauptstadt Magdeburg und der G + E GETEC Holding GmbH gemeinsam gestiftet wird. Bewerber*innen des „IQ Innovationspreises Magdeburg“ 2020 nehmen automatisch am bundesweiten Wettbewerb um den IQ-Innovationspreis Mitteldeutschland 2020 teil.

Neben dem lokalen Preis haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, den jeweiligen Clusterpreis, dotiert mit 7.500 Euro, und den mit 15.000 Euro dotierten mitteldeutschen Gesamtpreis zu gewinnen. Darüber hinaus winkt allen Clustergewinner*innen und dem oder der Gesamtsieger*in eine einjährige Mitgliedschaft in der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland.

Partner des IQ-Innovationspreises
Der „IQ Innovationspreis Magdeburg“ wird von der Landeshauptstadt Magdeburg ausgelobt. Zu den Partnern des Wettbewerbs gehören:

-G + E GETEC Holding GmbH
-Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
-Hochschule Magdeburg-Stendal
-Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung, kurz IFF
-LIN Leibniz-Institut für Neurobiologie Magdeburg
-Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg
-tti Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH

Der Preis wird innerhalb der Dachmarke des IQ-Innovationspreises Mitteldeutschland durch die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland umgesetzt. Erstmals wurde der „IQ Innovationspreis Magdeburg“ 2013 verliehen.