Auf ins Neuland: Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat die fünfte Runde des „BESTFORM /// MEHR /// WERT /// Award für kreative Ideen“ gestartet. Bis zum 5. März 2021 können beim Landeswettbewerb, der deutschlandweit einmalig ist, Beiträge eingereicht werden. Der erste Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Insgesamt lobt das Ministerium 35.000 Euro aus.

Bewerben können sich Unternehmerinnen und Unternehmer, Selbstständige, Gründerinnen und Gründer sowie Projekte aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und deren Schnittstellen zu anderen Branchen. Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt organisiert und koordiniert den Landeswettbewerb im Auftrag des Ministeriums.

Gesucht werden wieder neue Ideen und Konzepte, Produkte und Dienstleistungen. Im Mittelpunkt der fünften Runde des BESTFORM-Wettbewerbs stehen dabei erneut Netzwerke, die zeigen, wie alle Branchen von der hiesigen Kultur- und Kreativwirtschaft profitieren können, – und kreative Ideen, die das Potenzial haben, sich künftig am Markt zu behaupten. In der neuen Runde des Landeswettbewerbs sollen verstärkt aktuelle Trends der hiesigen Kreativwirtschaft berücksichtigt werden. Dazu gehören: die interdisziplinäre Zusammenarbeit, die Auseinandersetzung mit der demographischen Entwicklung, das Initiieren von Co-Working-Bereichen oder der Einsatz neuer digitaler Technologien.

Alle zwei Jahre werden kreative Köpfe aus Sachsen-Anhalt mit dem 2013 ins Leben gerufenen BESTFORM-Award ausgezeichnet. Mehrere Preisträgerinnen und Preisträger haben dabei internationales Know-how unter Beweis gestellt und wurden zu deutschen Kultur- und Kreativpiloten gekürt.

Informationen zu BESTFORM gibt es unter www.bestform-sachsen-anhalt.de sowie über Twitter (@kreative_ideen), Instagram (@kreativsachsenanhalt) und Facebook (@KreativSachsenAnhalt).